Technik,  Uncategorized,  Wohnen

Top Vorteile von Garagen

Eine Umfrage unter Hausbesitzern ergab, dass 74% von ihnen glauben, dass das Parken die wichtigste Funktion einer Garage ist. Doch warum nutzen nicht alle Garagenbesitzer ihre Garage? Unordnung in der Garage ist allerdings der Hauptgrund dafür, dass Fahrzeuge nicht in geschlossenen Räumen geparkt werden. Eine Garage ohne geeignete Lagersysteme nutzt ihren Stauraum nicht optimal aus.

Garagen-Unordnung kann sich schnell ansammeln und wird sich so bald aufbauen, dass Ihre Fahrzeuge den Außenbereich als Lagerraum nutzen. Wenn Sie anfangen, Ihre Garage für den beabsichtigten Zweck zu verwenden (das Abstellen von Fahrzeugen), werden Sie sich schnell fragen, warum Sie so lange gewartet haben, bis sich das Garagen-Parken zum Alltag gehört. Diese sieben Punkte verdeutlichen die Hauptvorteile des Garagenstellens.

1. Sie schützen Ihre Fahrzeuginvestitionen mit Garagenparkplätzen

Das Abstellen Ihrer Fahrzeuge im Freien bei einer Garage ist einfach nicht sinnvoll. Dies liegt daran, dass ein neues Fahrzeug wahrscheinlich die zweitgrößte finanzielle Investition ist, die Sie nach dem Kauf eines Eigenheims tätigen werden.

Der Schutz Ihrer bedeutenden Investition in Ihr Auto oder LKW ist nur einer von vielen Gründen, die das Garagenparken als unerlässlich betrachten sollte. Sie verlängern die Lebensdauer Ihres Autos oder LKWs und erzielen eine maximale Rendite für Ihre Investition.

2. Das Parken in der Garage sorgt für mehr Sicherheit

Es ist ein Kinderspiel, dass das Abstellen Ihrer Fahrzeuge in einer abgeschlossenen Garage sie sicherer macht. Selbst bei modernen Autoalarmsystemen ist es eine offene Einladung an einen findigen Autodieb, wenn Sie Ihr Auto oder Ihren LKW in der Einfahrt abstellen. Luxusautos sind offensichtlich ein begehrtes Ziel für Diebe. Sie werden jedoch überrascht sein, dass die zehn meist gestohlenen Fahrzeuge in Amerika im letzten Jahr keine Fahrzeuge der High-End-Kategorie enthalten.

Der Diebstahl populärer Autos wie Honda Accord und Toyota Camry befeuert einen Schwarzmarkt für Teile wie Felgen, Reifen, Airbags und Katalysatoren.

Selbst wenn Ihr Fahrzeug nicht direkt aus Ihrer Einfahrt gestohlen wird, machen das Parken im Freien Fahrzeuge auch zu einem viel leichteren Ziel für Vandalismus. Der Inhalt Ihres Fahrzeugs ist anfälliger für Diebstahl, oder Sie haben das Pech, dass Ihre Fenster zerbrochen sind oder der Lack zerkratzt ist.

Wie auch immer Sie von Fahrzeugdiebstahl oder Vandalismus getroffen werden, die Nachwirkungen werden nicht angenehm sein, weil:

  • Sie müssen sich mit den Kopfschmerzen eines Versicherungsanspruchs befassen.
  • Es ist zutiefst beunruhigend, wenn Eigentum gestohlen oder verletzt wird.
  • Sie werden vorübergehend die Unannehmlichkeiten haben, wenn Sie kein Fahrzeug haben.
  • Einige Versicherer können bei der Festlegung Ihrer Autoprämien tatsächlich Garagenparkplätze berücksichtigen. Allstate empfiehlt es beispielsweise als einen ihrer Kostensenkungs-Tipps für Versicherungsprämien.

Beliebt sind heutzutage vor allem Beton-Fertiggaragen mit ihren zahlreichen Vorteilen.

3. Das Parken in der Garage schützt Ihre Fahrzeuge vor den Elementen

Moderne Autos und Lastwagen können technisch so konstruiert sein, dass sie jahrelang eingesetzt werden können und allen Anforderungen von Mutter Natur standhalten können, aber sie sind haltbar.

Selbst Fahrzeuge, die das Glück haben, engagierte Besitzer zu haben, die sie wie ein Uhrwerk liebevoll waschen, wachsen und rostfrei machen, werden zeigen, welchen Tribut die Elemente auf Fahrzeuge haben können.

Regen, Schnee und Eis beschleunigen den Rostprozess. Streusalz ist auch bekanntermaßen schlecht für die Fahrzeugkarosserien. Selbst der Tau oder ein leichter Frost an Ihrem PKW oder LKW wird im Laufe vieler Jahre wahrscheinlich eine kumulierte Maut erfordern.

Auch Häuser in wärmeren Klimazonen sind anfällig für die Nachteile des Einparkens in Einfahrten. Bei extremer Hitze ist es sehr unangenehm, ein in die Sonne geparktes Fahrzeug zu betreten. Sengende Temperaturen können auch dazu führen, dass Motorschläuche und Dichtungen schneller austreten und rissig werden.

Eine andere wetterbedingte Überlegung ist Hagel, der großen Schaden anrichten kann. Unabhängig davon, wo Sie leben, führt die UV-Belichtung auch dazu, dass Lackierungen und Farben der Fahrzeuginnenausstattung vorzeitig verblassen.

Saurer Vogelkot, Schäden durch Baumsaft und die Einwirkung von Elementen aus der Luft, wie Staub, Schmutz und Pollen, wirken sich ebenfalls auf Fahrzeuge aus. Allein die schädlichen Auswirkungen wetterbedingter Faktoren sollten ausreichen, um das Garagenparken zu einer Notwendigkeit zu machen!

4. Es ist bequemer, die Garage in der Garage zu benutzen

Ihre Einfahrt befindet sich möglicherweise nur knapp hinter den Garagentoren, aber diese geringe Entfernung kann in bestimmten Situationen unangenehm sein.

In der Tiefgarage können Sie Ihr Fahrzeug nur wenige Meter vom Garagentüreinstieg zu Ihrem Haus abstellen. Das kann ein großer Vorteil sein, wenn Sie viele Lebensmittel einladen müssen. Die nähere Nähe erleichtert auch das Einladen von Gegenständen in Ihr Fahrzeug, wenn dies erforderlich ist.

Selbst ein kurzer Spaziergang zu einem Auto, das in der Einfahrt geparkt wird, wenn es regnet, kann zu einem matschigen Kleiderschrank führen, wenn Sie keinen Regenschirm finden. Deshalb wird schlechtes Wetter zum Problem, wenn Sie ein Fahrzeug betreten oder verlassen, das in einer Garage geparkt ist.

Super Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.