Technik

15 Tipps und Tricks, mit denen Sie mehr aus Ihrem Drucker herausholen können

Selbst wenn Sie mit der Leistung Ihres Druckers vollkommen zufrieden sind und alle erforderlichen Aufgaben erledigen müssen, kann das Gerät genügend Platz haben, um die Ausgabe zu steigern und die Erwartungen zu übertreffen. Mit diesen 15 Tipps und Tricks kann Ihr bescheidener Drucker bald seine absolute Spitze erreichen.

Suchen Sie die IP-Adresse des Druckers

Die IP-Adresse des Druckers zur Hand zu haben, ist unglaublich nützlich und hilft Ihnen, eine Verbindung zu verschiedenen Geräten herzustellen. In diesem von uns zusammengestellten Handbuch können Sie die IP-Adresse Ihres Druckers finden.

Verwenden Sie den Economy-Modus

Wenn Ihr Drucker einen Sparmodus bietet und Ihre Druckaufträge nicht fotorealistisch sein müssen, kann dies eine hervorragende Option sein, um Tinte oder Toner zu sparen und sicherzustellen, dass die Druckerpatronen etwas länger halten.

Und alle Energiesparfunktionen

Diese tragen nicht nur zum Schutz der Umwelt bei, sie können auch zu einem geringeren Energieverbrauch beitragen.

Verwenden Sie Markenartikel

Es kann verlockend sein, verbrauchte Patronen durch billigere Verbrauchsmaterialien ohne Markenzeichen zu ersetzen. Dies kann jedoch eine falsche Wirtschaftlichkeit darstellen. Diese Ersetzungen bieten möglicherweise nicht denselben Seitenertrag wie ihre Markenbrüder, daher können sofort zusätzliche Ersetzungen erforderlich sein.

 

Drücken Sie die Patrone trocken

Die Warnleuchte für niedrige Tinte ist im Grunde nur eine Warnung. Springen Sie die Ersatzpatronen nicht aus, sobald das Licht zu blinken beginnt. Warten Sie, bis die Druckqualität nachlässt, und es wird Zeit, die frische Tinte oder den Toner zu berücksichtigen.

Und blast es mit einem Fön

Wenn Sie mit Ihrer letzten Patrone fertig sind und sie kurz vor dem Ende eines Jobs erschöpft ist, können Sie möglicherweise etwas mehr Güte aus der Patrone herausdrücken, indem Sie sie aus dem Drucker nehmen und sie mit einem Haartrockner schnell abtasten.

Investieren Sie in Reinigungskartuschen

Wenn die Ausgabequalität Ihres Tintenstrahldruckers nachlässt, die Tintenpatronen jedoch gut gefüllt sind, kann dies an einem blockierten Druckkopf liegen. Wenn Sie in eine Reinigungskassette investieren, um den Drucker zu durchlaufen, sollte dies in kürzester Zeit beseitigt werden.

Drucken Sie nur, was Sie brauchen

Unabhängig davon, ob Sie genau die gewünschten Seiten auswählen oder aus einem Webbrowser in Word kopieren und einfügen. Wenn Sie nur die benötigten Informationen drucken, kann der Tinten- und Tonerverbrauch auf ein Minimum reduziert werden.

Und nur in Schwarz drucken

Wenn Sie Schwarzweißdrucke benötigen. Beim Drucken in Farbe besteht die Gefahr, dass ein Teil der Farbtinte oder des Toners aufgebraucht wird.

Holen Sie sich etwas hohes GSM-Papier

Versuchen Sie jemanden zu beeindrucken? Ein hochwertiges Papier strahlt Professionalität aus und ist beruhigend bezahlbar. Im Internet finden Sie eine riesige Auswahl an Papierqualitäten höchster Qualität, die Sie hier finden können .

 

Reduzierte installierte Printware

Bei der Installation eines Druckers werden Sie häufig aufgefordert, eine Vielzahl von Software zu installieren – einige davon sind möglicherweise nicht für Ihre Druckanforderungen erforderlich. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, entscheiden Sie sich für eine benutzerdefinierte Installation anstelle der empfohlenen Installation. Wählen Sie dann die benötigten Bits und Bobs aus. Dies kann dazu beitragen, das Aufblähen des Arbeitsspeichers Ihres Computers zu reduzieren.

Verwenden Sie einen Workhorse-Drucker

Ein dedizierter Workhorse-Drucker für große Aufträge mit geringerer Qualität kann große Mengen einsparen. Speichern Sie den goldenen Prinzdrucker nur für die qualitativ hochwertigen Aufträge. Perverserweise könnte die Investition in zwei Drucker einen besseren Wert haben als die Investition in eine.

Unterarbeitungen und Prüfungen

Vergeuden Sie nicht Tinte und Papier mit fehlerhaften Drucken, indem Sie alles sorgfältig prüfen, bevor es zum Drucker geht. Wenn Ihr Auge für Details und Grammatik nicht der stärkste ist, wenden Sie sich an einen Kollegen, der auf dem Feld stärker ist.

Kontrollieren Sie die Schrift

Es klingt vielleicht dumm, aber der Wechsel von der Industriestandard-Schriftart Arial zu der eher konservativen Century Gothic kann zu langfristigen Einsparungen beitragen – mit weniger Tinte für jedes Wort. 

Super Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.